Zurück zur Startseite / Karte
Aktuelle Informationen
Druckversion anzeigen

Deutsch für alle - Information für ehrenamtliche Sprachhelfer/innen

Im Rahmen des Konzepts „Deutsch für alle“ erhalten ehrenamtliche Sprachhelfer/innen eine Grundqualifikation, um geflüchtete Menschen in Lübeck beim Spracherwerb zu unterstützen. Zudem können die ehrenamtlichen Sprachhelfer/innen regelmäßige Beratungstreffen in der Gruppe oder bei Bedarf auch Einzeltermine nutzen, um aktuelle Fragen und Entwicklungen zu klären. Die Angebote können von den ehrenamtlichen Sprachhelfer/innen kostenfrei genutzt werden.

Grundqualifikation:

Die Qualifikation wird als Kurs von der VHS Lübeck angeboten und findet mehrmals im Jahr an aufeinander folgenden Terminen statt. Zu den Kursinhalten gehören die Themenbereiche: methodisch-didaktische Grundlagen zur effektiven Gestaltung der Sprachvermittlung,  Materialien für DaF/DaZ, kultursensibles Arbeiten, Selbstreflexion und Selbstverständnis, Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik, Hintergrundwissen zu Herkunftsländern von Geflüchteten, Umgang mit schwierigen Situationen.

Zeitlicher Umfang und Rahmenbedingungen:

- Qualifizierungskurs ca. 40 Unterrichtseinheiten

- möglichst 2 x wöchentlich für ca. 2 Stunden direkte Sprachvermittlung in Kleingruppen

- Vor- und Nachbereitungszeit

- 1 x im Monat etwa 2 Stunden Beratungstreffen / Supervision für Sprachhelfer/innen

 

Der nächste Qualifikationskurs wird im Oktober und November stattfinden.

Der Kurs findet montags und mittwochs von 14.30 - 17.45 Uhr an der VHS Hüxstraße statt.

Bei der geplanten Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 12. Oktober 2016, 14.30 Uhr, in der VHS, Hüxstraße 118-120, Raum 006, im 1. OG, erhalten Interessierte Informationen zu den Kursinhalten und haben die Möglichkeit Fragen zu klären und einander kennen zu lernen.

Anmeldungen bitte bei der Koordinatorin

Monika Masihi
Koordinatorin für ehrenamtliche Sprachförderung DaF/DaZ
VHS Lübeck
Tel: 0451 122 4287
E-Mail: monika.masihi@luebeck.de 
www.vhs.luebeck.de

Die Koordinatorin unterstützt die ehrenamtlichen Sprachhelfer/innen dabei, geeignete Tätigkeitsfelder und Kleingruppen von Deutschlerner/innen zu finden. Die gegenseitigen Wünsche werden so weit wie möglich berücksichtigt. Bereits privat oder in Einrichtungen aktive ehrenamtliche Sprachhelfer/innen können frei entscheiden, ob sie ihre Hilfe noch zusätzlich in einer Kleingruppe anbieten möchten.

Deutschlerner/innen:

Die Kleingruppen setzen sich unterschiedlich zusammen. Sie können sich durch Wohnort, Sprachniveau, Herkunft, Muttersprache, Interessen, Ziele, Beruf, Geschlecht, Alter und andere Faktoren ergeben. Besonders sollen Interessent/innen berücksichtigt werden, die die deutsche Sprache lernen wollen und noch keinen Sprachkurs besuchen, z.B. weil sie noch auf  einen freien Platz warten. Viele Menschen, die das lateinische Alphabet nicht beherrschen, brauchen besondere Zuwendung. Aber auch Fachkräfte und Student/innen, die schnell in den Beruf oder das Studium einsteigen wollen, wünschen sich zusätzliche Hilfe beim Lernen der deutschen Sprache durch ehrenamtliche Sprachhelfer/innen.

 

Deutsch für alle ist ein Angebot der Hansestadt Lübeck, welches mit Unterstützung der Possehl-Stiftung von der VHS Lübeck umgesetzt wird.

_______________
Gemeindediakonie Lübeck gGmbH
Migrationsfachdienst
i.A. W. Cramer
19.09.2016