Zurück zur Startseite / Karte
Aktuelle Informationen
Druckversion anzeigen

Das DRK Lübeck sucht Ehrenamtliche für Sprachpatenschaften in der Hansestadt

Das Patenschaftsprojekt des DRK Lübeck bietet geflüchteten Menschen eine Möglichkeit des sozialen und kulturellen Austausches in der Hansestadt.

Die "Schützlinge" sind erwachsene Geflüchtete oder Flüchtlingsfamilien, die Interesse an einer Patenschaft bekunden und offen sind für diese Form der Unterstützung. Die Paten treffen sich ehrenamtlich und regelmäßig mit ihrem "Schützling" zu gemeinsamen Aktivitäten, etwa Spaziergängen oder Museumsbesuchen. Auf diese Weise entsteht sukzessive ein Vertrauensverhältnis und die "Schützlinge" lernen die neue Kultur und die deutsche Sprache besser kennen.
Die Tätigkeit der Paten erfolgt unentgeltlich, jedoch werden alle anfallenden Fahrtkosten sowie Eintrittsgelder vom DRK Lübeck bis zu einem festgelegten Betrag übernommen. Kommt eine Patenschaft zustande, schließt das DRK Lübeck eine Patenschaftsvereinbarung ab, durch welche die Paten auch während der ehrenamtlichen Tätigkeit versichert sind.
Volljährigkeit und ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis sind Voraussetzung für die Tätigkeit.


Ansprechpartnerin zum Projekt:
Lena Heinevetter, Koordinatorin für Soziales, Tel. 0451 – 48 15 12 49
E-Mail: L.Heinevetter@*** hier den Spamschutz mit Sternchen entfernen ***drk-luebeck.de

_______________________
W. Cramer
Gemeindediakonie Lübeck gGmbH
Migrationsfachdienst
22.06.2017