Zurück zur Startseite / Karte
Aktuelle Informationen
Druckversion anzeigen

Wochen der Bildung und Weiterbildung für Chancengerechtigkeit und Vielfalt

VON:G. BAGCI

in der Zeit vom 08. Mai bis zum 04. Juni 2019 laden wir Sie herzlich zur Teilnahme unserer vielfältigen Veranstaltungen ein und freuen uns, wenn wir Sie begrüßen können. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Mitwirkung.


Chance – Interkulturell und gemeinsam vor Ort: Wir können mehr! Menschen mit Migrationsgeschichte nehmen viel zu selten an beruflicher Bildung sowie Fort- und Weiterbildung teil. Dabei ist gerade ihr Arbeitsplatz häufig gefährdet, mit der Folge überdurchschnittlich hoher Arbeitslosigkeit unter MigrantInnen. Um dem entgegenzuwirken, entstand die Idee zur Woche der Weiterbildung. Eine Idee, die von Jahr zu Jahr weiter gereift ist!

In diesem Jahr findet die Aktionswoche nun schon zum fünften Mal in Lübeck statt: Vom 8. Mai bis zum 4. Juni 2019 möchten wir MigrantInnen bundesweit dazu aufrufen sich beraten zu lassen, um die passende Weiterbildung zu finden. Zugleich sind alle Bildungseinrichtungen, Betriebe und Verwaltungen dazu aufgerufen, über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren und Angebote zu schaffen, die an den vorhandenen Kompetenzen und am Lernbedarf der Betroffenen orientiert sind. Wirtschaftsverbände, Kammern, Gewerkschaften, Arbeitsagenturen, Politik und Medien leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag, indem sie das Thema unterstützen. Hierzu zählen auch MigrantInnen-Organisationen. 12 13 Berufliche Weiterbildung vermittelt neue Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie ist gleichermaßen wichtig für Arbeitslose wie auch für Beschäftigte, deren Arbeitsplatz bedroht ist. Sie kann diejenigen, die bereits länger im Land leben, deren Abschlüsse aber nicht anerkannt werden, unterstützen, beruflich und gesellschaftlich doch noch in Deutschland Fuß zu fassen. Denn: Weiterbildung ermöglicht den beruflichen Aufstieg und ist auch in puncto Existenzgründung unverzichtbar. Die Beschäftigung und Weiterbildung von Menschen mit Migrationsgeschichten ist eine betriebswirtschaftliche Voraussetzung, um in einer modernen Gesellschaft als Unternehmen erfolgreich zu sein. Kunden und Märkte sind heute multikulturell und international geprägt!

KooperationspartnerInnen und UnterstützerInnen sind mit unterschiedlichen Veranstaltungen beteiligt. 2019 möchten wir auf diesem Erfolg aufbauen und weitere Partner gewinnen. Hierzu dient auch das »Forum Weiterbildung – Weiterbildung für Menschen mit Migrationsgeschichte « – Initiative UnternehmerIn für Vielfalt, eine regionale Veranstaltungsreihe, die wir 2012 ins Leben gerufen haben. Einige Termine haben die TeilnehmerInnen wahrgenommen, um mit den ReferentInnen über aktuelle, fachliche und regionale Themen zu diskutieren. Die vielen positiven Rückmeldungen haben uns gezeigt, dass es ein Gewinn für alle ist, den Austausch über das Thema zu fördern und die Netzwerkarbeit voranzubringen. Auf Grund der deutlich positiven Rückmeldungen wird das Forum Weiterbildungs-Initiative für Vielfalt 2019 nun weitere Veranstaltungen umsetzen. Da die aktuelle Weltwirtschaftskrise noch nicht vorbei ist, müssen wir damit rechnen, dass die Lage auf dem Arbeitsmarkt zumindest in Teilen der Wirtschaft weiter angespannt bleiben wird. Gerade un- und angelernte ArbeitnehmerInnen sind von der Krise am ehesten betroffen, darunter viele Menschen mit Migrationsgeschichte. Umso wichtiger wird es sein, in Weiterbildung zu investieren! Denn sie kommt allen zu Gute: Den Teilnehmenden, die ihren Arbeitsplatz sichern oder neue Perspektiven aufbauen, und den Unternehmen, die dringend qualifizierte MitarbeiterInnen brauchen. Das vorliegende Programm möchte Ihnen erneut eine thematische Orientierung geben, Informationen zusammen zu fassen,

Ansprechpartner für fachliche Fragen zu benennen und Anregungen für Aktivitäten zu liefern. Auf diese Weise laden wir Sie herzlich ein, vom 8. Mai bis zum 4. Juni 2019 mitzuwirken, wenn es wieder heißt: »Wir können mehr!« #Vielfalt#Demokratie#Chancengerechtigkeit Demokratie lebt von Teilhabe und Vielfalt! »Vielfalt als Chance – Diskriminierung blockiert«